xt:Commerce Onlienshop launch – Die Checkliste

Vor dem Launch eines Onlineshops, also dem zugängliche machen des Shops für echte Kunden, sollten Sie noch ein mal alle Funktionen in Ihrem Shop final testen. Damit Sie nichts vergessen, haben wir für Sie eine Checkliste erstellt:

1. Design und Template:

Prüfen Sie in verschiedenen Browsern und Betriebssystemen das aussehen Ihres Onlienshops. Viele Browser stellen xt:Commerce Templates unterschiedlich dar, was im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass bestimmte Kunden nicht bei Ihnen bestellen können, weil zum Beispiel ein Knopf nicht sichtbar ist. Bei diesem Punkt sollten Sie Seiten mit den Rechtstexten und den Checkout nicht vernachlässigen.

Außerdem sollten Sie auch prüfen wie Ihre Seite auf Mobilgeräten dargestellt wird. Dazu eignet sich am besten der Browser Chrome, den Sie mit dem Drücken der F12 Taste in den Entwicklermodus schalten und so die Ansicht mit den verschiedenen Mobilgeräten emulieren können.

2. Rechtstexte und Impressum:

Beim finalen Check sollten Sie den Rechtstexten also, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Privatsphäre bzw. Datenschutz, Impressum und Widerrufsbedingungen besondere Beachtung schenken. Stellen Sie sicher, dass alles korrekt und vollständig ist. (Mehr Infos zum Thema „Rechtstext bei xt:Commerce„)

3. Versandarten:

Die Versandmethoden sollten Sie unter bestimmten Bedingungen nochmal gesondert ausprobieren. Bedenken Sie, dass ja nach ausgewähltem Land andere Versandarten erscheinen können. Ändern Sie also das „Land“-Feld in der Lieferadresse auf verschiedene Länder und prüfen Sie ob die Versandkosten korrekt ausgegeben werden. Gegebenenfalls sollten Sie die Länder in die Sie nicht liefern im xt:Commerce Admin-Bereich komplett deaktivieren.

4. Zahlungsarten:

Ebenso wie die Versandarten sollten Sie auch nochmal alle Zahlungsarten in Augenschein nehmen. Bedenken Sie, dass Sie viel xt:Commerce Plugins zur Einbindung von Kreditkartenzahlung oder auch PayPal vom „Sandbox“-Modus in den „Live“-Modus schalten müssen, damit Kunden „echte“ Zahlungen vornehmen können.

5. Rechnungsversand und WaWi-Anbindung:

Sollten Sie Ihren xt:Commerce Shop an Ihr  Warenwirtschaftssystem angebunden haben, vergessen Sie nicht dieses ausgiebig mit Kunden-Konten aus verschiedenen Ländern, Kunden die eine USt-ID angegeben haben (also „Netto“ einkaufen) und unterschiedlichen Versand- bzw. Zahlungsarten zu testen.

Sollten Sie Rechnungen mit dem PDF-Rechnungs-Plugin automatisch generieren, sollten Sie auch nochmal einen Blick auf die Rechnung werfen und prüfen ob alle gesetzlichen Pflichtangaben und andere wichtige Infos (z.B. Bankverbindung) enthalten sind.

6. Kundenbewertungen

Sollten Sie einen Anbieter angebunden haben der Kundenbewertungen oder Shopbewertungen für Ihren Shop sammelt, sollten Sie auch diese nochmal prüfen. Sollten Sie noch keinen Anbieter haben, dann werfen Sie doch einen Blick auf RatingChamp.

7. SocialMedia:

Zu einem Onlineshop gehört heute in den meisten fällen auch SocialMedia-Accounts bei zum Beispiel Facbook, Google Plus und Twitter. Am besten nehmen Sie nochmal alle Profile in Augenschein und prüfen, ob die Verlinkungen hier alle korrekt sind bzw. das Design zum Shop passt.

Alles Funktioniert?

Super, dann ist es Zeit, dass Sie Ihren xt:Commerce Shop launchen. Viel Erfolg im E-Commerce!

 

Die Info hat Ihnen geholfen? Dann helfen Sie uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *